… auf der Straße

Das Leben auf der Straße ist rau und geht nur an wenigen Menschen spurlos vorbei – das gilt insbesondere für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich oft oder gar dauerhaft auf der Straße aufhalten. Um ihnen zu helfen, gibt es bei basis & woge verschiedene Angebote: Unsere Streetworker suchen sehr regelmäßig Kontakt zu ihnen, bauen Vertrauen auf und begleiten und unterstützen sie. Außerdem ist es unser Ziel, ihnen sichere Häfen zu bieten: Anlaufstellen verschiedener Art, an denen sie sich aufhalten und zur Ruhe kommen können und zum Beispiel medizinische Versorgung erhalten – oder auch einfach eine warme Mahlzeit.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über alle basis-&-woge-Angebote im Bereich „auf der Straße“.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wo Sie sich mit Ihrem Anliegen einordnen sollen, können Sie gern Kontakt mit unserer Geschäftsstelle aufnehmen:

Kontakt – so erreichen Sie die Geschäftsstelle von basis & woge

Geschäftsstelle basis & woge

Tel.: 040 – 39 84 26-0
Fax: 040 – 39 84 26-26
E-Mail: info@basisundwoge.de

Informationsprospekte und weitere Materialien unserer Angebote zum Thema „auf der Straße“ finden Sie hier zum Download.

1. Anlaufstelle für männliche Prostituierte – das BASIS-Projekt

Das BASIS-Projekt ist ein HIV- und AIDS-Präventionsprojekt der Hamburger Gesundheitsbehörde. Es richtet sich vorrangig an männliche Prostituierte. Sie finden in Hamburg St. Georg eine Anlauf- und Übernachtungsstelle, wo sie neben einer Grundversorgung mit Waschmöglichkeiten und einer Mahlzeit von der Hamburger Tafel auch einfach einen Raum zum Klönen und Entspannen vorfinden. Es gibt eine psychosoziale Beratung während der Öffnungszeiten sowie eine medizinische Sprechstunde einmal in der Woche u.a. zu den Themen HIV und AIDS oder Safer Sex. Auch für Unterstützung bei Behördengängen ist gesorgt. Unsere Mitarbeiter des BASIS-Projekts sind außerdem zwei Mal die Woche in der Hamburger Stricherszene unterwegs – sie verteilen Kondome und Gleitgel und können jederzeit angesprochen werden.

Dem Ziel der HIV- und AIDS-Prävention folgend, wenden wir uns im Rahmen des BASIS-Projekts auch an Freier – schließlich sind sie ebenfalls am Sex beteiligt. Weil auch Freier wissen sollten, wie sie sich und andere schützen können, bieten wir auch ihnen Beratung und Unterstützung an.

Kontakt – so erreichen Sie das BASIS-Projekt:

BASIS-Projekt

Pulverteich 17
20099 Hamburg
Telefon: 040 – 280 16 07
Fax: 040 – 280 518 37
E-Mail: basis-projekt@basisundwoge.de
www.basis-projekt.de

Abteilungsleitung: Stefanie Grabatsch
Telefon:  040 – 280 16 07
E-Mail: stefanie.grabatsch@basisundwoge.de

Übernachtungsstelle

Zum BASIS-Projekt gehören zwei Übernachtungsstellen für männliche Prostituierte mit jeweils fünf Schlafplätzen für Notfall- und Krisensituationen.

Abteilungsleitung Stefanie Grabatsch
Telefon: 040 – 280 16 07
Fax: 040 – 280 518 37
E-Mail: stefanie.grabatsch@basisundwoge.de

Doktor Georg

Ärztliche Sprechstunde für männliche Prostituierte, die einmal wöchentlich in der Anlaufstelle St. Georg stattfindet. Die medizinische Hilfe wird durch ein Spendenprojekt der Aktion „Paten für Straßenkids“ ermöglicht.

Anna Dietrich und Marco Stojanov
Tel.: 040 2801697
Fax: 040 28051837
E-Mail:basis-projekt@basisundwoge.de

Für die Spendenprojekte Aus-Zeit, Hirntoaster, Flohbuy und Doktor Georg brauchen wir Ihre Unterstützung, um ein kontinuierliches Angebot zu gewährleisten: Ja, ich möchte helfen!

Info4escorts

Das BASIS-Projekt ist Partner bei Info4escorts, einer eine virtuellen Beratungsstelle für Jungs, die anschaffen gehen, aber keinen Zugang zu realen Beratungseinrichtungen nutzen können oder wollen. Die Beteiligung vom BASIS-Projekt bei Info4escorts ist nur über eine Spendenfinanzierung möglich.

Anna Dietrich
Tel.: 040 2801697
Fax: 040 28051837
E-Mail: basis-projekt@basisundwoge.de

2. Hilfe für Kinder und Jugendliche auf der Straße – KIDS

Die 13-jährige Jessi haut immer wieder aus betreuenden Einrichtungen ab und sucht ihre Freiheit auf der Straße. Marcel, 15, versucht, seine gefühlte Perspektivlosigkeit mit Drogen zu verdrängen. Kevin ist 16 Jahre alt, trinkt täglich Alkohol und nennt die Wandelhalle am Hauptbahnhof sein Zuhause. Und Sarah, 14, zieht es immer öfter auf den Dom statt in die Schule – sie ist schwanger.

Die Gründe, aus denen es Kinder und Jugendliche auf die Straße zieht, sind vielfältig. KIDS ist ein basis-&-woge-Angebot aus der Jugendsozialarbeit, das sich an Mädchen und Jungen bis 18 Jahre richtet, die sich oft ohne festes Zuhause rund um den Hauptbahnhof oder auf dem Hamburger Dom durchschlagen.

KIDS bietet ihnen Überlebenshilfe und schafft Perspektiven. Im Rahmen einer aufsuchenden Straßensozialarbeit suchen unsere KIDS-Mitarbeiter Kontakt zu den Mädchen und Jungen, bieten ihnen Grundversorgung und Stabilisierung an. Den Kindern und Jugendlichen selbst, aber auch ihren angehörigen stehen sie mit Beratungsangeboten zur Seite. Es gibt verschiedene Projekte, die den Tag strukturieren sollen, sowie betreute Freizeiten. Obdachlosen Jugendlichen vermittelt KIDS Notschlafplätze, außerdem gibt es eine KIDS-Anlaufstelle am Hamburger Hauptbahnhof, an die sich die Betroffenen wenden können.

Ergänzend zur Grundversorgung und Überlebenshilfe im KIDS-Angebot gibt es die Spendenprojekte „Aus-Zeit“, „Flohbuy“ und „Lern-Lust“. In diesen Projekten geht es darum, Perspektiven zu fördern: Die jungen Menschen sollen neue und möglichst gute Erfahrungen machen und so neue Wege und Möglichkeiten für ihr weiteres Leben entdecken.

Kontakt – so erreichen Sie KIDS und die zugehörigen Projekte:

KIDS – Anlaufstelle für Straßenkinder

Am Holzdamm / Ecke Ernst-Merck-Brücke
Telefon: 040 – 280 16 06
Fax: 040 – 280 509 29
E-Mail: kids@basisundwoge.de

Postanschrift: basis & woge e.V.  Steindamm 11  20099 Hamburg

Abteilungsleitung: Burkhard Czarnitzki
Telefon: 040 – 39 84 26 45
Fax: 040 – 39 84 26 26
E-Mail: burkhard.czarnitzki@basisundwoge.de

Öffnungszeiten:
Außer dienstags täglich von 13.30 bis 15.30 Uhr (Beratung) und von 16 bis 21 Uhr (Offener Bereich). Am ersten und dritten Samstag im Monat bleibt das KIDS geschlossen.

Notschlafstelle SchlafStatt

unbürokratische, anonyme und beaufsichtigte Übernachtungsmöglichkeit für Mädchen und Jungen des KIDS

KIDS – Anlaufstelle für Straßenkinder
Telefon: 040 – 280 16 06
Fax: 040 – 280 509 29
E-Mail: kids@basisundwoge.de

Postanschrift: basis & woge e.V.  Steindamm 11  20099 Hamburg

Abteilungsleitung: Burkhard Czarnitzki
Telefon: 040 – 39 84 26 45
Fax: 040 – 39 84 26 26
E-Mail: burkhard.czarnitzki@basisundwoge.de

Flohbuy

Second-Hand-Projekt für benachteiligte Jugendliche und Jungerwachsene aus der Hamburger Straßenszene – ein Spendenprojekt der „Aktion Paten für Straßenkids“.

Straßburger Platz 5
22049 Hamburg
Telefon: 040 – 18 88 65 27
Telefax: 040 – 18 88 65 – 28
E-Mail: info@flohbuy.de
www.flohbuy.de

Öffnungszeiten: Mi., Do. und Fr. 15–19 Uhr; Sa. 13–17 Uhr

Für die Spendenprojekte Aus-Zeit, Hirntoaster, Flohbuy und Doktor Georg brauchen wir Ihre Unterstützung, um ein kontinuierliches Angebot zu gewährleisten: Ja, ich möchte helfen!

Lernprojekt Hirntoaster

niederschwelliges Bildungsangebot für die Jungen und Mädchen des KIDS – ein Spendenprojekt der „Aktion Paten für Straßenkids“.

E-Mail: hirntoaster@basisundwoge.de

oder unter KIDS/basis & woge e.V.

Ansprechpartnerin: Jaqueline Gebhardt
Telefon: 040 – 280 16 06
Fax: 040 – 280 509 29
E-Mail: kids@basisundwoge.de
www.kids-hh.de

Für die Spendenprojekte Aus-Zeit, Hirntoaster, Flohbuy und Doktor Georg brauchen wir Ihre Unterstützung, um ein kontinuierliches Angebot zu gewährleisten: Ja, ich möchte helfen!

Aus-Zeit

Ein Spendenprojekt der „Aktion Paten für Straßenkids“, das regelmäßig Unternehmen wie zum Beispiel kleine Ferienfahrten organisiert und den Jungen und Mädchen so eine kleine Auszeit vom Straßenalltag bietet.

Für die Spendenprojekte Aus-Zeit, Hirntoaster, Flohbuy und Doktor Georg brauchen wir Ihre Unterstützung, um ein kontinuierliches Angebot zu gewährleisten: Ja, ich möchte helfen!

3. Streetworkprojekt für jungen Menschen bis 25 – Sidewalx

Sidewalx ist ein Streetworkprojekt für junge Menschen bis 25 Jahre. Vier unserer Sozialarbeiter sind im Rahmen des Projekts auf der Straße unterwegs – je nach saisonalem Bedarf zum Beispiel am Hauptbahnhof und auf dem Kiez oder auch beim Hafengeburtstag und im Stadtpark. Sie wenden sich speziell an diejenigen, die von Beratungsstellen nicht mehr erreicht werden und aus ihren regionalen und sozialen Bezügen herausgefallen sind.

Den jungen Leuten bieten wir Beratung zu jeglichen Fragen sowie eine medizinische und pflegerische Versorgung. Außerdem begleiten wir sie etwa zu Fachstellen, Behörden oder Einrichtungen des Gesundheitswesens und versuchen, bei Konfliktgesprächen zu vermitteln.

Die Büroräume von Sidewalx am Steindamm 11 bieten außerdem eine angenehme Atmosphäre für ein Beratungsgespräch oder die Planung anstehender Termine.

 

sidewalx_logo_1_01

Kontakt – so erreichen Sie Sidewalx:

Sidewalx

Steindamm 11
1. Stock
20099 Hamburg (St. Georg)
Telefon: 040 – 39 84 26 43

Abteilungsleitung: Burkhard Czarnitzki
Telefon: 040 – 39 84 26 45
Fax: 040 – 39 84 26 26
E-Mail: burkhard.czarnitzki@basisundwoge.de

Kontaktzeiten:
Di:   14 bis 16 Uhr
Mi:   10 bis 13 Uhr (Medizinische Beratung nach Bedarf)
Do:  12 bis 15 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Informationsprospekte und weitere Materialien unserer Angebote zum Thema „auf der Straße“ finden Sie hier zum Download.

Freie Plätze